Individualität mit Streetwear

Streetwear stellt heutzutage nicht mehr nur einen bestimmten Kleidungsstil dar, sondern ist Ausdruck einer ganzen Generation. Vor allem junge Leute kleiden sich auf diese Art und Weise, um ihre Stellung in der Gesellschaft zu verdeutlichen und um ein Statement zu setzen.

Die Ursprünge der Streetwear

Man geht davon aus, dass die Streetwear Anfang der 1990er Jahre erste Anhänger fand. Bevor sie sich zu einem eigenen Stil entwickeln konnte, bestand sie vorrangig aus Elementen anderer Kleidungsstile. So wurden viele Styles aus der Skatewear und der Hip Hop-Wear entlehnt und so die Streetwear als neue Richtung deklariert. Allerdings darf man deshalb nicht glauben, dass Streetwear dasselbe wäre wie Hip Hop-Wear, denn die Styles haben sich im Laufe der Jahre natürlich auch weiterentwickelt, sodass Streetwear heutzutage etwas sehr Individuelles darstellt.

Eine genaue Definition der Streetwear gibt es nicht. Allerdings bringt gerade diese Tatsache das wichtigste Merkmal dieser jungen Generation zum Ausdruck, die diese Kleidung trägt: Sie unterwirft sich keinen Konventionen und ist gegen alles Standardisierte und „Normale“. Die Jugendlichen möchten sich durch diesen Kleidungsstil bewusst von ihrer Umgebung abgrenzen.

Wer mehr über die Streetwear wissen möchte, sollte sich in den Buchempfehlungen bei Amazon umsehen.

Die wichtigsten Elemente der Streetwear

Es gibt einige Kleidungsstücke, die für Street Fashion ganz typisch sind. Das Element, das für die meisten Menschen am offensichtlichsten ist, sind die sehr weiten Hosen. Diese werden häufig nicht auf der Hüfte, sondern mithilfe eines Gürtels knapp darunter getragen, und werden auch als Baggy Pants bezeichnet. Auch weite T-Shirts, die mit coolen Motiven bedruckt sind, gehören unweigerlich zum perfekten Streetwear Outfit. Die wichtigsten Accessoires sind ein Cap, das nicht selten leicht schief getragen wird, und Sneakers.

Auch Hoodies sind ein bekanntes Element der Streetwear. Es handelt sich dabei um Pullover mit einer angenähten Mütze. Häufig sind diese auch mit Reißverschluss erhältlich, sodass sie wie eine Jacke geöffnet werden können. Was für ein komplettes Streetwear Outfit benötigt wird, zeigt dieses Youtube-Video.

Die Marken

Nicht gerade unwichtig sind die Streetwear Marken, da sie das Image der Streetwear mit tragen. Ein wichtiger Vertreter dieses Genres ist Converse. Von Converse stammen die weltberühmten Chucks, die alle Zeiten zu überdauern scheinen. Waren sie schon in den 1990er Jahren ein absoluter Hingucker, erlebten Sie erst kürzlich ihr erfolgreiches Comeback in die Streetwear-Geschäfte.

Auch Gio-Goi ist eine beliebte Streetwear Marke, die sich vor allem durch ihre vielfältigen Shirts einen Namen gemacht hat. Sie sind mit bunten Motiven bedruckt, die alle bewusst ausgewählt werden, um ausdrucksvolle Botschaften zu übermitteln.

Auf Chiennes de garde finden Sie regelmäßig neue modische Trends für Frauen mit Selbstvertrauen